© 2006 by protect360-Andreas Düresch

 

Selbstverteidigung

&

 Pekiti Tirsia KALI

 

Das Pekiti-Tirsia Kali, welches wir trainieren, ist eines der ältesten Kali-Systeme der Philippinen. Es entstammt der zentralen Region der Philippinen, Negros Occidental. Entwickelt wurde Pekiti Tirsia Kali von der Tortal Familie. Die Familie von Grand Tuhon Supremo (Großmeisters) Leo T. Gaje.

Weltweit berühmt ist Pekiti Tirsia Kali für seine Konzepte zur Abwehr bewaffneter Angriffe:
Der Umgang mit Klingen- und Schlagwaffen spielt eine zentrale Rolle im Training. 
Daraus resultiert ein universelles und komplettes Kampfsystem, dass sich nahtlos von einer Waffe auf die andere übertragen lässt – denn wer lernt, sich gegen einen bewaffneten Angreifer zu verteidigen, kann sich auch gegen einen unbewaffneten Schützen.

Das Pekiti-Tirsia Kali System ist von der philippinischen Regierung anerkannt. Zum Beispiel wird auch die Eliteeinheit der philippinischen Armee (Force-Recon Philippine Marine Battalion) nach diesem System trainiert.

 

Im Pekiti Tirsia Kali geht es nicht darum, einen Gegner zu besiegen, sondern sich selbst in bedrohlichen Situationen zu schützen. Deshalb werden Diplomatie und Flucht genauso trainiert wie das reine Kämpfen. Wir trainieren für die Welt "da draußen" und nicht den Boxring – deshalb sind im Pekiti Tirsia Kali kreative Konfliktlösung und Verhandlungsgeschick ebenso wichtig wie ein harter Konterschlag oder ein zuverlässig sitzender Armhebel. Die einzigen Regeln, denen unser System dabei unterworfen ist, sind die herrschenden Gesetze, vor allem aber das eigene Gewissen. Kampfkunsttraining und verantwortliches Handeln sind für uns nicht voneinander zu trennen.

 

    • trainiert wird das frühzeitige Erkennen und Vermeiden einer Konfliktsituation

    • vom Distanzkampf zum Kampf in mittlerer Distanz bis hin zum Nahkampf und Bodenkampf

    • Verteidigung aus stehender, sitzender oder liegender Position

    • Verteidigung gegen waffenlose und bewaffnete Angriffe (Stock/Schwert, Messer,...)

    • Verteidigung gegen einzelne oder mehrere Angreifer

 

Das Pekiti-Tirsia System basiert auf den Prinzipien der offensiven Verteidigung gegen Hieb- und Stichwaffen (Messer). Es werden immer dieselben Bewegungsmuster und Prinzipien verwendet - unabhängig davon, ob Angreifer oder Verteidiger über eine Waffe verfügen oder nicht. So muß nur ein System und nur ein Typ Bewegungen verinnerlicht werden - dies spart Zeit und gibt Selbstsicherheit. Wirkt eine Methode gegen einen mit Messern bewaffneten Angreifer, dann funktioniert sie auch bei dem unbewaffneten Gegner.
Da sich ein geübter Messerkämpfer bei seiner Verteidigung mehr auf Geschwindigkeit, Timing und Geschicklichkeit verläßt als auf rohe Muskelkraft, bietet Kali auch im waffenlosen Kampf wirksame Methoden zur Verteidigung gegen körperlich stärkere Angreifer.

 

 

Traditionelle Kunst und lebensbejahende Einstellung

Verharre nicht an einem Problem, suche nach Lösungen.

Seine Taktiken und seine Strategie sind übertragbar auf praktisch alle Lebensbereiche – Erfolg, Gesundheit und das Leben sind Ausgang und Ziel unseres Systems.

"Wir glauben an Erfolg, nicht an Misserfolg. 
Wir glauben an Gesundheit, nicht an Krankheit. 
Wir glauben an das Leben, nicht an den Tod."

Wenn man sich auf Pekiti Tirsia einlässt und versucht die Grundsätze zu Leben, kann es dich positiv beeinflusssen.

Andreas Düresch begann 1990 mit Karate.
Weiter trainierte er im Boxen, Muay Thai,
Luta Livre und Escrima.


Er ist:

    • Wing Tsun Lehrer

    • Krav Maga Instructor

    • Kapap Instructor

    • Personenschützer mit Einsatzerfahrung im In- und Ausland

    • Law Enforcement Ausbildung in Israel. 

Er selbst hat sich seit 2014 dem Pekiti Tirsia Kali verschrieben und trainiert unter Tuhon Uli Weidle und    

Tuhon Rommel Tortal. 

Lifesupport System

 

Dienstag

19.30-21.30

Kali & Selbsverteidigung

ab 16 Jahren

Mittwoch

16.30-17.30

Kali & Selbsverteidigung

für Kids ab 6 Jahren

17.30-18.30

Kali & Selbsverteidigung

ab 10 Jahren

Donnerstag

19.30-21.30

Kali & Selbsverteidigung

ab 16 Jahren

Groupleadertraining

intern

Probetraining erwünscht! 

Bitte melden Sie sich kurz über unser Kontaktformular  oder telefonisch unter 0171 - 6870489 bei uns an. 

 

Selbstverständlich können Sie uns erst einmal testen, 


• ob Kali überhaupt das beinhaltet, was Sie sich vorstellen, 

• ob Ihnen das Trainingscenter in Form und Ausstattung zusagt, 

• ob bei uns ein "anständiges" Klientel trainiert, 

• ob Sie der Meinung sind, bei uns was lernen zu können; 

 
Für das Probetraining benötigen Sie: 

• saubere Mattenschuhe oder Trainingsstrümpfe
• 1 T-Shirt oder Trainingsjacke 
• 1  Sporthose 
• 1 Handtuch 

Kontakt

Gesundheitszentrum

Weststraße 18,

06449 Aschersleben

Fon: 01716870489  

Email: info@protect-360.de